Das Johanna-Etienne-Krankenhaus: Interdisziplinäre Medizin der Spitzenklasse

Außenansicht Johanna-Etienne-Krankenhaus

Das katholische Johanna-Etienne-Krankenhaus zählt zu den modernsten Krankenhäusern der Region. Mit acht modernen Fachabteilungen, einer Palliativstation und sechs Kompetenzzentren - den Zentren für Brust-, Schlaganfall-, Darmkrebs-, Bewegungsapparat- und Gefäßerkrankungen sowie dem Facharztzentrum Neuss - bietet unser Neusser Krankenhaus ideale Voraussetzungen für eine breite, fachübergreifende Rundumversorgung und herausragende Spezialleistungen.

Hier werden medizinische Kompetenz mit menschlich-christlichem Engagement verbunden. An 365 Tagen im Jahr - 24 Stunden am Tag. Davon überzeugten sich 2016 knapp 20.000 stationäre Patienten, die von mehr als 800 Mitarbeitern um- und versorgt wurden - zudem gab es rund 46.000 Kontakte mit ambulanten Patienten.

  • Komfortstation: Gesundheit, Service & Ambiente im Einklang

    Entscheiden Sie sich mit einem Komfortzimmer auf unserer Komfortstation für ein harmonisches Flair als Rahmen zum Gesundwerden. 15 hochmoderne und geräumige Einbettzimmer, mit und ohne Balkon, bieten Ihnen eine komfortable Unterbringung in Hotelambiente.

    Erfahren Sie hier mehr.

  • St. Augustinus-Kliniken machen sich stark im Bündnis gesunde Krankenhäuser

    Die Krankenhäuser in NRW haben sich zum „Bündnis für gesunde Krankenhäuser – Investieren aus Verantwortung“ zusammengeschlossen. Auch die Krankenhäuser der St. Augustinus-Kliniken gehören dazu. Das Bündnis legt erstmals das Investionsdefizit in der medizinischen Versorgung offen und nimmt die Landesregierung in die Pflicht.

    „Seit vielen Jahren wird der Investitionsbedarf nicht mehr ausreichend durch das Land finanziert, obwohl es gesetzlich für die Investitionsförderung zuständig ist“, erläutert  Paul Neuhäuser, Vorsitzender der Geschäftsführung der St. Augustinus-Kliniken. So weise das von der Krankenhausgesellschaft NRW in Auftrag gegebene „Investitionsbarometer NRW“ des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsförderung (RWI) aus, dass in jedem Jahr eine Milliarde Euro zu wenig in die Krankenhäuser investiert werde. Lediglich im Verbund - wie etwa der St. Augustinus-Kliniken mit fast 5.000 Beschäftigten an rund 70 Standorten -  sei es Krankenhäusern überhaupt noch möglich, notwendige Maßnahmen finanziell zu stemmen", so Neuhäuser weiter.

    Weitere Informationen zu der Initiative "Bündnis gesunde Krankenhäuser" und Eckdaten zum Investitionsbedarf finden Sie hier.

  • Großer Patientinnentag zum Tag gegen den Brustkrebs

    Wir möchten Sie hiermit ganz herzlich zu unserem 9. Patiententag einladen.

    WAS IST NEU UND WAS KANN ICH TUN?

    – AKTIV LEBEN MIT BRUSTKREBS –

    Wir haben wieder ein buntes Programm mit Vor-trägen und Workshops zur aktiven Lebensgestaltung bei Krebs vorbereitet. Sie können sich in lockerer Atmosphäre informieren, austauschen und Rat einholen.

    Hier geht es zum Flyer.

    Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 19. Juni, gerne telefonisch unter T (02131) 5295-5102.

  • Hygiene im Johanna-Etienne-Krankenhaus

    Das Johanna-Etienne-Krankenhaus verfolgt seit Jahren eine engmaschige Überprüfung der Hygiene – dafür sorgen vier ausgebildete Hygienefachkräfte. Zu ihren generellen Aufgaben zählen die Schulung, Beratung und Kontrolle aller im Haus tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Patientenkontakt haben. Daher erörtern sie auch Themen wie den Umgang mit Lebensmitteln, die Reinigung und die Abfallentsorgung und sind dementsprechend häufig im Haus unterwegs. Neben den vier Hygienefachkräften spielen weitere hygienebeauftragte Berufsgruppen (Ärzte, Pflege und Service) eine wichtige Rolle bei der erfolgreichen Umsetzung der Hygienemaßnahmen.

    Zu den umfangreichen Schutzmechanismen gehören zum Beispiel regelmäßige Kontrollgänge, Laboruntersuchungen, aber auch der Austausch im regionalen Netzwerk. Dadurch ist es möglich, sich mit anderen Häusern auszutauschen und multiresistente Erreger unter Kontrolle zu halten. Auf diese Weise kann die Hygiene im Krankenhaus und der Infektionsschutz ständig verbessert werden.

    Erfahren Sie hier mehr über die Hygiene-Kommission des Hauses.

  • Ausbildung mit Herz

    Wir suchen Dich - bewirb dich jetzt für einen Pflegeberuf! Was die Pflege so spannend macht? Schau es Dir hier an!

  • 1.000 Mutige Männer für NRW - JA zur Darmkrebsvorsorge

    Darmkrebs sollte man nicht unterschätzen: Er zählt in Deutschland zu den häufigsten Krebserkrankungen und man bemerkt ihn oft erst, wenn es zu spät ist. Dabei können bei einer Vorsorge eventuelle Vorstufen des Krebs leicht entdeckt und direkt entfernt werden – und das in kürzester Zeit!

    Die Aktion „Mutige Männer“ sucht daher NRW-weit nach Männern (und Frauen), die sich nicht scheuen, zur Früherkennungs-Darmspiegelung (Koloskopie) zu gehen. Dafür braucht es eigentlich weniger Mut, als vielmehr Entscheidungskraft, das Thema anzugehen - sagen Sie also JA zur Darmkrebsvorsorge!

    Erfahren Sie hier mehr über die Aktion.



Auf den folgenden Seiten finden Sie ausführliche Informationen über das Johanna-Etienne-Krankenhaus und seine Geschichte, die medizinischen Fachbereiche und deren Leistungen sowie zu weiteren aktuellen Themen. Informationen über das breite Leistungsspektrum erhalten Sie auch durch den gesetzlichen Qualitätsbericht für das Jahr 2015, den Sie sich hier herunterladen können. Das Johanna-Etienne-Krankenhaus ist zudem schon seit Juli 2005 zertifiziert nach KTQ (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen GmbH).

Wertvolle Infos rund um Schwangerschaft und Geburt

Oberärztin Dr. Albiez betreut eine Patientin und ihr neugeborenes Kind.

 

Bestens vorbereitet in den neuen Lebensabschnitt:

Bis der neue, kleine Erdenbürger gesund auf der Welt ist, vergeht nicht nur für werdende und frischgebackene Eltern so manch bange Minute. Im Eltern-Kind-Zentrum am Johanna-Etienne-Krankenhaus finden in schöner Atmosphäre Veranstaltungen rund um Geburt, Eltern- und Familiesein statt - von Geburtsvorbereitungskursen, über Stilltreffs, Hebammensprechstunden, Großelternkursen, Rückbildungsgymnastik, Babymassage, bis hin zu Geschwisterkursen, Männerabenden u.v.m. All dies findet regelmäßig im Eltern-Kind-Zentrum im Erdgeschoss des Johanna-Etienne-Krankenhauses statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hier finden Sie die aktuellen Termine für das 1. Halbjahr 2017. Wir freuen uns auf Sie!

Komfortstation

Sich Wohlfühlen, Komfort erleben - die Komfortstation im Johanna-Etienne-Krankenhaus. Sehen Sie selbst!

Geburtshilfe

Es gibt nichts wertvolleres als das Leben. Daher bieten wir Ihnen auch bei der Geburt eine Umgebung, in der Sie sich wie zu Hause fühlen können.

Erfahren Sie mehr über unsere Klinik für Geburtshilfe.

Aufenthalt und Service

Wir sehen stets den ganzen Menschen. Deshalb sind Sie nicht in erster Linie unser Patient, sondern unser geschätzter Gast. Und als solcher werden Sie auch bei uns behandelt.

Lernen Sie doch hier unser Serviceangebot für Patienten kennen.

St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.


captchareload