Qualitätsmanagement

Ein Arzt liest den Qualitätsbericht des Johanna-Etienne-Krankenhauses.

Qualitätsmanagement hat viele Aufgaben.

Qualitätsmanagement im Johanna-Etienne-Krankenhaus erfüllt keinen Selbstzweck. Oberste Ziele sind hochwertige medizinische Leistungen, orientiert an aktuellsten Standards sowie an den Wünschen und Erwartungen der Patientinnen und Patienten.
Um diese Ansprüche so optimal wie möglich zu erfüllen, werden beispielsweise Arbeitsabläufe gemeinsam mit den Mitarbeitern vereinbart, dokumentiert und im Qualitätshandbuch hinterlegt. Bei internen Begehungen oder in Abteilungsbesprechungen wird die Effizienz aller Arbeitsabläufe aus Sicht der Mitarbeiter und Vorgesetzten geprüft. Und parallel erfolgt eine kontinuierliche Befragung der Patientinnen und Patienten hinsichtlich ihrer Zufriedenheit.
Neben dem aktiven Erfassen der Patientenzufriedenheit dient auch das so genannte Beschwerdemanagement zum Erkennen und zur Verbesserung von möglichen Schwachstellen im Krankenhausalltag. Dabei werden mündliche und schriftliche Beschwerden zeitnah bearbeitet. Und es wird nach Möglichkeit gemeinsam mit den betroffenen Patientinnen und Patienten eine Lösung erarbeitet. Die gewonnenen Ergebnisse werden analysiert und dienen einer kontinuierlichen Verbesserung der Arbeitsprozesse, schließlich wollen wir uns stetig weiterentwickeln.

Mit dem gesetzlichen Qualitätsbericht geben wir Ihnen ausführliche Informationen über unser Qualitätsmanagement an die Hand und ermöglichen Ihnen so, sich ein eigenes Bild über unsere Struktur- und Leistungsdaten sowie unser Dienstleistungsangebot zu machen.

gesetzlicher Qualitätsbericht 2010

gesetzlicher Qualitätsbericht 2012

gesetzlicher Qualitätsbericht 2013

Zertifizierung nach externen Standards

Verantwortlich für das Qualitätsmanagement im Johanna-Etienne-Krankenhaus ist der Geschäftsführer. Zur Unterstützung ist eine Steuerungsgruppe „Qualitätsmanagement“ tätig. Ein Qualitätsmanager in Vollzeitbeschäftigung sorgt für die Implementierung und Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems.
Bei der Festlegung von Maßnahmen und Regelungen zur Sicherung der Qualität im Krankenhaus orientiert sich das Johanna-Etienne-Krankenhaus aber nicht nur an eigenen Vorstellungen. Regelmäßig stellt sich die Klinik seit 2005 dem Prüfungsverfahren der Gesellschaft für Kooperation und Qualität im Gesundheitswesen (KTQ®). Die Träger der KTQ® sind die Spitzenverbände der Krankenkassen, die Bundesärztekammer, die Deutsche Krankenhausgesellschaft, der Deutsche Pflegerat und der Hartmannbund-Verband der Ärzte Deutschlands.
Die KTQ® hat einen umfangreichen Qualitäts-Kriterienkatalog für Krankenhäuser erarbeitet. Externe fachkundige Prüfer führen seit 2005 im Abstand von 3 Jahren viertägige Visitationen durch, in denen das Erfüllen der Qualitätskriterien durch ein systematisiertes Qualitätsmanagement vor Ort geprüft wird.
Die Prüfungsergebnisse der Jahre 2005, 2008 und 2011 waren positiv. So hat das Johanna-Etienne-Krankenhaus jeweils das Qualitätszertifikat der KTQ® erhalten.

St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.


captchareload