Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Jörg Jerosch
Chefarzt der Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin

Johanna Etienne Krankenhaus

Mit seiner langjährigen Erfahrung hat sich Prof. Jerosch in vielen Teilbereichen der Orthopädie einen Namen gemacht. Zu den besonderen Schwerpunkten seiner Arbeit gehören die Endoprothetik (künstliche Gelenke) und die Sportmedizin. In der Endoprothetik operieren Prof. Jerosch und sein Team, wenn möglich, mit der minimal-invasiven Technik – die sogenannte Schlüsselloch-Chirurgie. Die Patienten werden so deutlich schneller wieder mobil, und der Einsatz von Blutkonserven kann verhindert werden. 

Lebenslauf

1984
Approbation als Arzt

1985
Promotion an der Urologischen Universitätsklinik der Gesamthochschule/Universität Essen

1986 
Zusatzbezeichnung Sportmedizin

1991
Facharzt für Orthopädie

1991
Habilitation an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

1992
Zusatzbezeichnung Physikalische Therapie

1997-1999
Geschäftsführender Oberarzt Orthopädie, WWU Münster

1999
Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin, Johanna Etienne Krankenhaus, Neuss

2004
Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie

2006
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

2008
Zusatzbezeichnung Kinder-Orthopädie

2014
Gastprofessor der Universität Jilin/China

2015
Tagungspräsident 63. Jahrestagung der Norddeutschen Orthopäden- und Unfallchirurgenvereinigung, Hamburg

Schnell im Überblick

Qualifikationen und Zertifikate

Behandlungsschwerpunkte
  • Hüfte
  • Knie und der maßgefertigte Knie-Ersatz (das „individuelle Knie“)
  • Fuß
  • Wirbelsäule
  • Schulter
  • Arthrose
  • Sportmedizin
  • Kinderorthopädie
Weiterbildungsermächtigungen
  • Special Trunk: Orthopädie und Unfallchirurgie (48 Monate)
  • Common Trunk: Basisweiterbildung im Gebiet Chirurgie (24 Monate)
  • Spezielle orthopädische Chirurgie (36 Monate)
  • Spezielle Unfallchirurgie (18 Monate)
Zusatzqualifikation
  • Zusatzbezeichnung Sportmedizin
  • Zusatzbezeichnung Chirotherapie
  • Zusatzbezeichnung Physikalische Therapie
  • Fakultative Weiterbildung: Spezielle Orthopädische Chirurgie
  • Zusatzbezeichnung Röntgendiagnostik Skelett
  • Zusatzbezeichnung Kinder-Orthopädie
Mitgliedschaften
  • 2. Vorsitzender der  Interdisziplinären Gesellschaft für orthopädische/unfallchirurgische und allgemeine Schmerztherapie
  • Schriftleiter und Herausgeber der OUP (Orthopädische und Unfallchirurgische Praxis)
  • Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik
  • Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen
  • Deutsche Assoziation für Fußchirurgie
  • Europäische Gesellschaft für Schulter- und Ellenbogenchirurgie

Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin

Unser Körper stellt einen sehr komplexen Bewegungsapparat dar, bestehend aus ca. 200 Knochen und 100 Gelenken. Das Ziel unserer Station ist es, Sie als Patienten bestmöglich zu versorgen, um zu garantieren, dass Sie mobil bleiben – und das bis ins hohe Alter. Dazu setzen wir auf moderne, innovative OP-Verfahren in Kombination mit bewährten Operationsmethoden.

Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin

Schnell im Überblick

Wissenswertes

Publikationen

Lars Victor von Engelhardt, Michael Manzke, Timm J. Filler, Joerg Jerosch: Short-term results of the reverse Total Evolutive Shoulder System (TESS) in cuff tear arthropathy and revision arthroplasty cases. Archives of Orthopaedic and Trauma Surgery April 2015 Date: 18 Apr 2015, (DOI) 10.1007/s00402-015-2218-6, July 2015, Volume 135, Issue 7, pp 897-904

J. Jerosch: Endoscopic Calcaneoplasty. Foot and ankle Clinics of North America, March 2015, Volume 20, Number 1, 149-165

Jerosch, J.: Differences between short stem prostheses. "Der Orthopäde." Orthopade. 2014 Aug;43(8):783-95; quiz 796. doi: 10.1007/s00132-014-2308-0.

Jerosch, J., C. Neuhauser, S. Sokkar, A. ,Abdelkafy: Humeral head resurgacing arthroplasty in combination with latissimus dorsi tendon transfer in patients with rotator cuff tear arthropathy and preseverd sucaoularis muscle function: preliminary report and short term results. Eur J Orthop Surg Traumatol. (2014) DOI 10.1007/s00590-014-1434-z

Kothny C., Jerosch J., Kreuzer S.: Short- and Medium Term Results With a Cementless Metaphyseal Anchored Short Stem Hip Implant (MiniHip). Journal of Bone and Joint Surgery - British Volume 95-B(no. SUPP 15):105, 2013

Weitere Publikationen finden Sie hier.

Sprechstunden

Die Chefarztsprechstunden finden jeden Montag von 11.30 bis 15.00 Uhr sowie mittwochs von 11.30 bis 15.00 Uhr statt.