Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Herzlich Willkommen in unserer Gastroenterologie

Auf unserer Station befassen wir uns mit der Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen im Bereich der Bauchorgane. Schwerpunkte der Klinik sind dabei die Untersuchungen des Magen- und Darmtraktes, der Bauchspeicheldrüse sowie der Leber und Gallenwege mittels Spiegelungen und Ultraschall.

Schnell im Überblick

Unsere Leistungen und Angebote

Erkrankungen & Krankheitsbilder
  • Leber- und Gallenwegserkrankungen wie Leberzirrhose, Hepatitis, Gallensteine
  • Tumorerkrankungen des Magen-Darm-Traktes
  • Infektiöse oder chronisch-entzündliche Darmerkrankungen
  • Erkrankungen der Speiseröhre, z. B. Refluxerkrankung
  • Erkrankungen des Magens, z. B. Magen- bzw. Zwölffingerdarmgeschwüre
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, z. B. Entzündungen oder Tumore
  • Durchführung von medikamentösen Therapien (Chemotherapie) und lokal ablativen Verfahren (ablative Maßnahmen: Maßnahmen zur Entfernung von Körpergewebe), z. B. in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Radiologie
Therapieangebot

Interventionelle Endoskopie und Sonographie:

  • Magenspiegelung (Gastroskopie und Ösophago-Gastro-Duodenoskopie)
  • Dickdarmspiegelung (Koloskopie) inkl. Vorsorge-Darmspiegelung
  • Entfernung von Polypen im Magen, Zwölffingerdarm und Dickdarm
  • Beseitigung von Engstellen des gesamten Magen-Darm-Traktes mittels Ballondilatation, Bougierung oder Stent
  • Diagnostik des Dünndarms mittels Kapselendoskopie oder „push“- bzw. „single ballon“-Enteroskopie
  • Endosonografie (Kombination von Endoskopie und Ultraschall) inkl. Feinnadelpunktion (Gewinnung von Gewebe) von Speiseröhre, Magen, Bauchspeicheldrüse, Gallenweg, Enddarm
  • Anlage von Ernährungssonden (PEG, PEJ)
  • ERCP (endoskopische retrograde Cholangio-Pankreatikografie): Darstellung des Gallen- oder Bauchspeicheldrüsenganges mittels eines speziellen Endoskops vom Zwölffingerdarm aus
  • Cholangioskopie (direkte Spiegelung des Gallengangs mittels „SpyGlass“) inklusive elektrohydraulischer Lithotrypsie (Zertrümmerung von Steinen)
  • PTC (perkutane transhepatische Cholangiografie): Darstellung des Gallenganges mittels einer Hohlnadelpunktion und Einbringen von Kontrastmittel durch die Haut sowie Drainagen
  • Kontrastmittelverstärkte Sonografie
  • Leberblindpunktion bzw. Sonografie-gestützte Punktion, z. B. der Leber
Unser Team

Unsere Kompetenz für Ihre Gesundheit

Prof. Dr. med. Jens Encke

Chefarzt und Ärztlicher Direktor

Mogdeh Khosch-Rouz

leitende Oberärztin

Dr. med. Thekla Schwarzlose

Oberärztin

Dr. med. Gert Krahnstöver

Oberarzt

Dr. med. univ. Dina Kantor

Oberärztin

Schnell im Überblick

Wissensertes zu uns

Sprechstunden

Ambulante gastroenterologische Sprechstunde für Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen und Hepatitis:
Montags 13 bis 15.30 Uhr

Aus- und Fortbildungsangebot

Die Klinik für Innere Medizin in unserem Haus bietet die volle Weiterbildungsermächtigung im Bereich Gastroenterologie. Haben Sie Interesse? Besuchen Sie unsere Karriereseite und bewerben Sie sich. Wir freuen uns auf Sie.

Sie fragen - wir helfen

Kontakt und Terminkoordinierung

Ute Scheil, Chefarztsekretärin

Johanna Etienne Krankenhaus

02131 529 53002

u.scheil@ak-neuss.de

Termine Darm- und Magenspiegelung

Johanna Etienne Krankenhaus

02131 529 53210

endoskopie-jek@ak-neuss.de

Veranstaltungen

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

Schmerzmedizin am Etienne geht an den Start

Ab dem 1. April nimmt das Department Schmerzmedizin unter Leitung von Dr. Werner Moser im Johanna Etienne Krankenhaus seine Arbeit auf. Schätzungsweise bis zu 16 Millionen Menschen in Deutschland leiden an chronischen Schmerzen. Ein Zustand, der sich auf das berufliche und gesellschaftliche Leben auswirkt: Fast die Hälfte der Betroffenen fühlt sich in der Ausübung der Arbeit eingeschränkt und jeder Vierte gibt an, negative Folgen für das Zusammenleben mit Freunden und Familie zu spüren. In manchen Fällen kommt es soweit, dass Menschen mit chronischen Schmerzen sich aus dem sozialen Leben mehr und mehr zurückziehen.

Artikel lesen

Einzigartig im Rhein-Kreis Neuss: Tumorzentrum zertifiziert

Es ist eine Besonderheit in der Region: Als einziges Haus im Rhein-Kreis Neuss ist das Johanna Etienne Krankenhaus jetzt anerkanntes Tumorzentrum. Für die Patientinnen und Patienten bedeutet das mehr Sicherheit. Denn das Zertifikat ist ein Beleg dafür, dass die Teams das ganze Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten beherrschen. Und das kann im Fall der Fälle entscheidend sein.

Artikel lesen

Gleich zwei neue Chefärzte für das Johanna Etienne Krankenhaus

Doppelt Grund zum Feiern gab es jetzt für das Johanna Etienne Krankenhaus, denn gleich zwei neue Chefärzte verstärken das Team. Rund 100 Gäste waren dabei, als Dr. Annika Stollenwerk und Dr. med. Peter Krieg im festlichen Rahmen begrüßt wurden.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten