Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Johanna Etienne Krankenhaus

Geriatrie

Herzlich Willkommen in unserer Geriatrie

Das Angebot unserer altersmedizinischen Fachabteilung richtet sich an ältere Menschen, denn deren Erkrankungen erfordern aufgrund ihrer vielschichtigen Ursachen eine andere Behandlung als die jüngerer Patienten. Die Förderung der individuellen Fähigkeiten des älteren Patienten steht dabei für uns im Mittelpunkt. Wir setzen uns zum Ziel, alten Menschen, die aufgrund einer akuten internistischen, neurologischen oder orthopädischen Erkrankung an Selbsthilfefähigkeit und Mobilität eingebüßt haben, Perspektiven zu eröffnen. Diese Perspektiven schaffen wir als multiprofessionelles Team auf medizinischer, funktioneller und psychosozialer Ebene.

Schnell im Überblick

Unsere Leistungen und Angebote

Erkrankungen & Krankheitsbilder
  • Internistische Erkrankungen wie Infektionen der Lunge, der Harnblase oder des Magen-Darm-Traktes, Störungen im Wasser- und Elektrolythaushalt, Herzerkrankungen, Thrombosen
  • Neurologische Erkrankungen wie Schlaganfall, parkinsonoide Erkrankungen, Schwindel, Schluckstörungen
  • Orthopädische Erkrankungen wie Schenkelhalsfrakturen und Arthrose
Therapieangebot

Das Therapieangebot wird erweitert durch Ernährungsassistenten, aktivierende Pflege, Krankenhausseelsorge und freiwillige Beschäftigungshelfer.

Medizinische Therapie

  • Abklärung der zugrundeliegenden Erkrankungen
  • Altersgerechte medikamentöse Einstellung
  • Wundmanagement
  • Einschätzung des Ernährungszustandes und Ernährungsberatung
  • Osteoporose-Therapie
  • Durchführung der geriatrischen Assessments mit Therapiezielplanung

Physiotherapie

  • Kraft- und Koordinationstraining
  • Schwindeltraining
  • Ausdauertraining
  • Physikalische Therapie (Lymphdrainage, Fango, Massage, u.v.m.)

Ergotherapie

  • Koordinationstraining
  • Schulung der Aktivitäten des täglichen Lebens (ADL= Activities of daily living)
  • Kognitives Training

Logopädie

  • Untersuchung des Schlucktraktes und Schlucktraining
  • Ernährungsberatung
  • Sprechtraining

Neuropsychologie

  • Erfassung und Therapie neuropsychologischer Einschränkungen

 

Sie fragen - wir helfen

Kontakt und Terminkoordinierung

Ute Scheil, Chefarztsekretärin

Johanna Etienne Krankenhaus

02131 529 53002

u.scheil@ak-neuss.de

Unser Team

Unsere Kompetenz für Ihre Gesundheit

Dr. med. Gudrun Schmid

Oberärztin

Viola Weckerle

Case Managerin

Melanie Freudenthal

Pflegeüberleitung

Andrea Doevenspeck

Psychologische Psychotherapeutin und Psychoonkologin

Natascha Wertenbroich

Pflegerische Bereichsleitung

Wissenswertes zu uns

Schnell im Überblick

Sprechstunden

Geriatrie:
Montag von 9 bis 11 Uhr nach Absprache
Dienstag von 9 bis 11 Uhr nach Absprache
Mittwoch von 9 bis 11 Uhr nach Absprache
Donnerstag von 9 bis 11 Uhr nach Absprache
Freitag von 9 bis 11 Uhr nach Absprache

Aus- und Fortbildungsangebot
  • Ausbildungskonzept für Ärzte
  • Weiterbildungen
  • Angebote für Studierende

Im Rahmen der internistischen Weiterbildung bieten wir eine umfassende multidisziplinäre Ausbildung mit der Möglichkeit zur Teilnahme an der wöchentlich stattfindenden neurologisch-geriatrischen interdisziplinären Visite. Außerdem finden regelmäßige Fortbildungen zu geriatrischen Themengebieten statt. Assistenzärzte und Studenten im praktischen Jahr haben die Möglichkeit, das gesamte Spektrum der geriatrischen Medizin praxisnah kennenzulernen.

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

Allgemeinchirurgische Praxis an den Standort „Etienne“ gezogen

Der Umzug der chirurgischen Gemeinschaftspraxis von Caroline Sonnenburg-Offizier und Antje Weyh in das Facharztzentrum am Johanna Etienne Krankenhaus verspricht neue Praxisräume und kurze Wege zu medizinischen Anlaufstellen. Sie ergänzt das Angebot des „Gesundheitscampus“.

Artikel lesen

Corona-Impfung: Johanna Etienne Krankenhaus knackt Tausender-Marke

Trotz des vorübergehenden Impfstopps mit dem Präparat von Astrazeneca erreichte das Johanna Etienne Krankenhaus am 22. März die tausendste Impfung unter den Mitarbeitenden. Die Debatte um das Vakzin trübt die Impfbereitschaft in der Klinik bislang kaum.

Artikel lesen

Prof. Dr. Meila aus dem „Etienne“ über Gefäßfehlbildungen: Selten, aber mitunter gefährlich

Fehlbildungen in den Blutgefäßen können angeboren sein oder sich im Laufe des Lebens entwickeln, etwa durch einen Unfall, zu hohen Blutdruck oder durch Rauchen. Sie treten in nahezu allen Körperregionen auf, sichtbar und nicht von außen erkennbar.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten