Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Herzlich Willkommen in unserer Geriatrie

Das Angebot unserer altersmedizinischen Fachabteilung richtet sich an ältere Menschen, denn deren Erkrankungen erfordern aufgrund ihrer vielschichtigen Ursachen eine andere Behandlung als die jüngerer Patienten. Die Förderung der individuellen Fähigkeiten des älteren Patienten steht dabei für uns im Mittelpunkt. Wir setzen uns zum Ziel, alten Menschen, die aufgrund einer akuten internistischen, neurologischen oder orthopädischen Erkrankung an Selbsthilfefähigkeit und Mobilität eingebüßt haben, Perspektiven zu eröffnen. Diese Perspektiven schaffen wir als multiprofessionelles Team auf medizinischer, funktioneller und psychosozialer Ebene.

Schnell im Überblick

Unsere Leistungen und Angebote

Erkrankungen & Krankheitsbilder
  • Internistische Erkrankungen wie Infektionen der Lunge, der Harnblase oder des Magen-Darm-Traktes, Störungen im Wasser- und Elektrolythaushalt, Herzerkrankungen, Thrombosen
  • Neurologische Erkrankungen wie Schlaganfall, parkinsonoide Erkrankungen, Schwindel, Schluckstörungen
  • Orthopädische Erkrankungen wie Schenkelhalsfrakturen und Arthrose
Therapieangebot

Das Therapieangebot wird erweitert durch Ernährungsassistenten, aktivierende Pflege, Krankenhausseelsorge und freiwillige Beschäftigungshelfer.

Medizinische Therapie

  • Abklärung der zugrundeliegenden Erkrankungen
  • Altersgerechte medikamentöse Einstellung
  • Wundmanagement
  • Einschätzung des Ernährungszustandes und Ernährungsberatung
  • Osteoporose-Therapie
  • Durchführung der geriatrischen Assessments mit Therapiezielplanung

Physiotherapie

  • Kraft- und Koordinationstraining
  • Schwindeltraining
  • Ausdauertraining
  • Physikalische Therapie (Lymphdrainage, Fango, Massage, u.v.m.)

Ergotherapie

  • Koordinationstraining
  • Schulung der Aktivitäten des täglichen Lebens (ADL= Activities of daily living)
  • Kognitives Training

Logopädie

  • Untersuchung des Schlucktraktes und Schlucktraining
  • Ernährungsberatung
  • Sprechtraining

Neuropsychologie

  • Erfassung und Therapie neuropsychologischer Einschränkungen

 

Sie fragen - wir helfen

Kontakt und Terminkoordinierung

Ute Scheil, Chefarztsekretärin

Johanna Etienne Krankenhaus

02131 529 53002

u.scheil@ak-neuss.de

Pia Weinand, stv. Chefarztsekretärin

Johanna Etienne Krankenhaus

02131 529 53218

p.weinand@ak-neuss.de

Unser Team

Unsere Kompetenz für Ihre Gesundheit

Dr. med. Gudrun Schmid

Oberärztin

Viola Weckerle

Case Managerin

Melanie Freudenthal

Pflegeüberleitung

Andrea Doevenspeck

Psychologische Psychotherapeutin und Psychoonkologin

Natascha Wertenbroich

Pflegerische Bereichsleitung

Wissenswertes zu uns

Schnell im Überblick

Sprechstunden

Geriatrie:
Montag von 9 bis 11 Uhr nach Absprache
Dienstag von 9 bis 11 Uhr nach Absprache
Mittwoch von 9 bis 11 Uhr nach Absprache
Donnerstag von 9 bis 11 Uhr nach Absprache
Freitag von 9 bis 11 Uhr nach Absprache

Aus- und Fortbildungsangebot
  • Ausbildungskonzept für Ärzte
  • Weiterbildungen
  • Angebote für Studierende

Im Rahmen der internistischen Weiterbildung bieten wir eine umfassende multidisziplinäre Ausbildung mit der Möglichkeit zur Teilnahme an der wöchentlich stattfindenden neurologisch-geriatrischen interdisziplinären Visite. Außerdem finden regelmäßige Fortbildungen zu geriatrischen Themengebieten statt. Assistenzärzte und Studenten im praktischen Jahr haben die Möglichkeit, das gesamte Spektrum der geriatrischen Medizin praxisnah kennenzulernen.

Veranstaltungen

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

Schmerzmedizin am Etienne geht an den Start

Ab dem 1. April nimmt das Department Schmerzmedizin unter Leitung von Dr. Werner Moser im Johanna Etienne Krankenhaus seine Arbeit auf. Schätzungsweise bis zu 16 Millionen Menschen in Deutschland leiden an chronischen Schmerzen. Ein Zustand, der sich auf das berufliche und gesellschaftliche Leben auswirkt: Fast die Hälfte der Betroffenen fühlt sich in der Ausübung der Arbeit eingeschränkt und jeder Vierte gibt an, negative Folgen für das Zusammenleben mit Freunden und Familie zu spüren. In manchen Fällen kommt es soweit, dass Menschen mit chronischen Schmerzen sich aus dem sozialen Leben mehr und mehr zurückziehen.

Artikel lesen

Einzigartig im Rhein-Kreis Neuss: Tumorzentrum zertifiziert

Es ist eine Besonderheit in der Region: Als einziges Haus im Rhein-Kreis Neuss ist das Johanna Etienne Krankenhaus jetzt anerkanntes Tumorzentrum. Für die Patientinnen und Patienten bedeutet das mehr Sicherheit. Denn das Zertifikat ist ein Beleg dafür, dass die Teams das ganze Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten beherrschen. Und das kann im Fall der Fälle entscheidend sein.

Artikel lesen

Gleich zwei neue Chefärzte für das Johanna Etienne Krankenhaus

Doppelt Grund zum Feiern gab es jetzt für das Johanna Etienne Krankenhaus, denn gleich zwei neue Chefärzte verstärken das Team. Rund 100 Gäste waren dabei, als Dr. Annika Stollenwerk und Dr. med. Peter Krieg im festlichen Rahmen begrüßt wurden.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten