Pneumologie

Johanna Etienne Krankenhaus

Herzlich Willkommen in unserer Pneumologie

Luft zum Atmen – das ist das Ziel, was wir uns für Patienten mit Lungenerkrankungen gestellt haben. Wir nutzen das komplette Spektrum diagnostischer und therapeutischer pneumologischer Verfahren, um dieses Ziel erreichen zu können. In enger Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen, sowie unserer erfahrenen Pflege, Atem- und Physiotherapeuten, Seelsorgern, Psychologen und Sozialarbeitern versuchen wir stets eine optimale und umfassende Betreuung des Patienten zu erreichen.

Unsere Leistungen und Angebote

Schnell im Überblick

Erkrankungen & Krankheitsbilder

Die Sektion Pneumologie widmet sich dem gesamten Spektrum der Erkrankungen der Lunge:

  • Lungenkrebs und Tumorerkrankungen des Brustkorbs
  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD)
  • Asthma bronchiale
  • Lungenhochdruck
  • Störung des Gasaustausches, Sauerstoffmangel
  • Erkrankungen des Lungengewebes
  • Erkrankungen der Lymphknoten des Brustkorbs
  • Schlafbezogene Atemstörung
  • Beatmungstherapie

Therapieangebot

Im Mittelpunkt der Therapie steht der Mensch mit seinen Einschränkungen, die aus der Erkrankung resultieren. Therapeutisch stehen neben der Versorgung mit Medikamenten auch zusätzliche Verfahren wie die Atmungstherapie oder apparative Atmungs-Unterstützung zur Verfügung. Durch die multimodalen Ansätze kann fast immer rasch eine Linderung der Beschwerden herbeigeführt werden.

Insbesondere bei kritischen Erkrankungen (z. B. bei Lungenkrebs oder weit fortgeschrittenem chronischen Lungenerkrankungen) ist es uns ein großes Anliegen, zusammen mit den Patienten und ihren Angehörigen eine individuelle Behandlung zu finden. Nicht immer ist es sinnvoll, alles technisch und medizinisch Mögliche umzusetzen, wenn hierdurch die Lebensqualität für den Patienten weiter eingeschränkt wird. Durch eine enge Vernetzung mit den niedergelassenen Haus- und Fachärzten versuchen wir eine nahtlose und optimale poststationäre Weiterbehandlung zu erreichen.

 

Das Therapieangebot unserer Station umfasst insbesondere:

  • moderne diagnostische und therapeutische Bronchoskopien in flexibler und starrer Technik (u.a. diagnostische Probengewinnung, endobronchialer Ultraschall, Rekanalisation von tumorbefallenen Bronchien und Stentimplantation, Kryobiopsien)
  • Einstellung/Optimierung inhalativer Therapien
  • Einstellung/Optimierung von Beatmungen
  • Sauerstoffversorgungen
  • Umsetzung von Atmungstherapie
  • Erlernen von Maßnahmen für den Notfall
  • Therapeutische Punktionen und Drainagen
  • Infektbehandlungen

 

Neubildungen im Brustkorb

Bei einer Neubildung (Tumor) im Brustkorb ist es vordergründig zu klären, ob es sich um eine gutartige oder bösartige Neubildung handelt. Zudem wird eine Umfelddiagnostik zur Prüfung, ob eine Mitbeteiligung anderer Organe vorliegt, erfolgen.

Das therapeutische Vorgehen wird auf der Grundlage einer interdisziplinären Falldiskussion empfohlen und mit dem Patienten zusammen entschieden.

    Unsere Diagnostik

    Bronchoskopie (Lungenspiegelung)

    Die Lungenspiegelung ist ein endoskopisches Untersuchungs- und Therapieverfahren der Atemwege mithilfe eines wenige Millimeter durchmessenden, flexiblen schlauchförmigen Gerätes. Das Bronchoskop wird vorsichtig über den Mund oder die Nase eingeführt. Mithilfe einer integrierten Kamera ist die Betrachtung der Luftwege über die Luftröhre bis hin zu den Bronchien möglich. Um die Stressbelastung für Patienten möglichst gering zu halten, werden vor Beginn und kontinuierlich während der Untersuchung schlaffördernde Medikamente verabreicht.

    Die Bronchoskopie ist die wichtigste diagnostische Maßnahme bei der Abklärung von Erkrankungen der Lunge.

    Sie ermöglicht u.a. die Gewinnung von Bronchialsekret zur Erregeranalyse, die Spülung ausgewählter Lungensegmente, die Entnahme von Gewebeproben, transbronchiale Biopsien des Lungengewebes, das Bergen von Fremdkörpern, das Wiederöffnen von Luftwegen, die Implantation von Stents und eine ultraschallgesteuerte Punktion der Lymphknoten. Abhängig von der Zielsetzung der Bronchoskopie und dem individuellen Eingriffsrisiko für den Patienten wird sie in starrer oder flexibler Technik durchgeführt.

    Lungenfunktionsdiagnostik

    Die Lungenfunktionsdiagnostik prüft, ob Verengungen der Luftwege, eine Versteifung des Lungengewebes oder eine Überblähung der Lunge vorliegt. Zudem lässt sich mit der Diffusionsmessung eine Einschränkung des Gasaustauschs zwischen den Blutgefäßen und den Lungenbläschen prüfen. Die muskuläre Reserve kann über die sogenannte Mundverschlußdruckmessung geprüft werden.

    • Spirometrie
    • Ganzkörperplethysmographie
    • Diffusionsmessung
    • Messung der Atemkraft

    Sonographie

    Eine Sonographie wird auch Ultraschalluntersuchung, genannt. Sie ist ein bildgebendes Verfahren mit Anwendung von Ultraschall zur differenzierten Untersuchung der Organe. Im Bereich der Pneumologie liegt der Fokus auf der Darstellung der Lunge, der Wand des Brustkorbs, des Raums zwischen Rippen- und Lungenfell, des Herzens und der Lymphknoten.

     

    Spiroergometrie

    Die Spiroergometrie ist ein Verfahren zur Überprüfung der Belastbarkeit. Hierdurch gelingt eine objektive Leistungsermittlung der Lunge, des Herzens und der körperlichen Fitness. Weiterhin können zirkulatorische, ventilatorische und muskuläre Limitationen voneinander unterschieden werden. Unter ärztlicher Beobachtung wird die zu untersuchende Person auf einem Fahrradergometer belastet. Neben dem EKG, dem Blutdruck und der Sauerstoffsättigung werden weitere relevante Parameter der Atmung gemessen. Hieraus lassen sich zahlreiche Werte ableiten, die die Leistungsfähigkeit darstellen.

    Unsere Kompetenz für Ihre Gesundheit

    Unser Team

    Dr. Dirk Frechen

    Sektionsleiter

    Sebastian Böing

    Sektionsleiter

    Senay Macit

    Oberärztin

    Prof. Dr. med. Jens Encke

    Chefarzt

    Wissenswertes

    Schnell im Überblick

    Aus- und Fortbildung

    Die Klinik für Innere Medizin in unserem Haus bietet die volle Weiterbildungsermächtigung im Fach Pneumologie an. Haben Sie Interesse? Besuchen Sie unsere Karriereseite und bewerben Sie sich. Wir freuen uns auf Sie.

    Pneumo-Hotline für Ärzte

    Sie erreichen uns unter 0173 5290262

    Kontakt und Terminkoordinierung

    Sie fragen - wir helfen

    Ute Scheil , Chefarztsekretärin

    Johanna Etienne Krankenhaus

    02131 529 53002

    u.scheil@ak-neuss.de

    Aktuelles & Neuigkeiten

    Immer auf dem aktuellsten Stand

    Krank im Urlaub? So sind Sie gut vorbereitet

    (13.08.2021) Der nächste Urlaub mit der Familie steht vor der Tür: Die Koffer sind gepackt, alle nötigen Vorkehrungen wurden getroffen, die Vorfreude steigt. Doch was gehört alles in die ideale Reiseapotheke?

    Artikel lesen

    Meilenstein 500: So viele Babys kamen im "Etienne" zur Welt

    (04.08.2021) Als leitende Ärztin der Geburtshilfe führt Dr. Margret Albiez genauestens Buch über die Entbindungen in den Kreißsälen des Johanna Etienne Krankenhauses. Am 2. August stand dort eine besondere Zahl: Die 500. Geburt war erreicht.

    Artikel lesen

    Tipps für die optimale Reise-Apotheke für Kinder und Säuglinge

    (22.07.2021) Die erste Reise mit Nachwuchs steht kurz bevor? Wer mit Säuglingen, Kleinkindern oder Kindern verreist, sollte vorher ein kleines Portfolio nützlicher Medikamente zusammenstellen, um bei Bedarf während des Urlaubes alles Nötige griffbereit zu haben.

    Artikel lesen

    Weitere Neuigkeiten