Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Herzlich Willkommen in unserer Schmerzmedizin

Unser Team aus unterschiedlichen Fachbereichen bietet Ihnen eine ganzheitliche und individuell angepasste Therapie zur Behandlung chronischer Schmerzen an. Als unser gemeinsames Ziel sehen wir den Beginn eines Lebens, in dem der Kreislauf von Schmerz, Anspannung, Bewegungseinschränkung, sozialer Isolation, Depression und weiterer Schmerzzunahme durchbrochen wird. Hierbei geht es nicht um eine absolute Schmerzfreiheit, sondern sehr oft um eine adäquate Schmerzreduzierung und das Erlernen von Verfahren im Umgang mit Schmerz. Kurz gesagt: Hilfe auf dem Weg zurück ins Leben.

Schnell im Überblick

Unsere Leistungen und Angebote

Erkrankungen & Krankheitsbilder
  • neuropathische Schmerzen, z. B. Phantomschmerzen
  • chronische Schmerzen des Bewegungsapparats
  • Tumorschmerzen
  • anhaltende Kopf- und Gesichtsschmerzen
  • anhaltende Schmerzen nach medizinischen Eingriffen oder Unfällen
  • komplexes regionales Schmerzsyndrom
  • medikamenteninduzierte Schmerzen
  • chronische Schmerzstörungen mit somatischen und psychischen Faktoren
  • schädlicher Gebrauch von Schmerzmedikamenten
Therapieangebot

Das Team der Station bietet Ihnen eine an die unterschiedlichen körperlichen, sozialen und geistigen Bedürfnisse angepasste Behandlung an. Hierzu zählen das ausführliche persönliche Gespräch, eine sorgsame Schmerzdiagnostik sowie spezielle Therapieverfahren. Schmerz ist, sowohl in seiner Entstehung als auch in seiner Ausprägung, sehr individuell. Daher ist es wichtig, mit Ihnen abzuklären, welche Art von Schmerz vorliegt. 

Dafür verwenden wir verschiedene Diagnoseverfahren:

  • Schmerzmessung
  • ärztliche/psychologische Erstgespräche mit ausführlicher Anamnese und körperliche Untersuchungen
  • standardisierte Schmerztagebücher
  • psychologische Untersuchungen
  • psychotherapeutische Funktionsuntersuchungen 

Ihre Behandlung wird individuell auf Sie und Ihre Schmerzbiographie angepasst. Daher nutzt das Team der Station unterschiedliche Verfahren, um das bestmögliche Ergebnis für Sie zu erzielen: 

  • medikamentöse Therapie
  • Psychotherapie
  • individuelle Bewegungstherapie
  • Entspannungsverfahren
  • Sympathikusblockaden
  • therapeutische Nervenblockaden
  • spezielle Injektionen an Nerven
  • Gelenken und Muskeln
  • transkutane Nervenstimulation (TENS)
  • Akupunktur
  • Infusionstherapie
  • psychosomatische Grundversorgung
  • Taping
  • Ernährungsberatung
  • Kunsttherapie
  • Entzugsbehandlung bei Schmerzmittelmissbrauch
Unser Team

Unsere Kompetenz für Ihre Gesundheit

Dr. med. Werner Moser

Departmentleiter

Marianne Wangler

Pain Nurse

Anja Schramm

Psychologin und Psychoonkologin

Pia Riebesam

Chefarzt-Sekretärin

Sprechstunden

In unserer Schmerz-Sprechstunde beraten wir Patienten mit chronischen Schmerzen über Diagnostik und Therapiemöglichkeiten. Kontaktieren Sie bitte unsere Pain Nurse als Expertin für Schmerz-Management und -therapie, um Termine und weitergehende Informationen einzuholen.

Ihr Ansprechpartner:
Pia Riebesam
02131 529 58302
p.riebesam@ak-neuss.de

Sie fragen - wir helfen

Kontakt und Terminkoordinierung

Pia Riebesam, Chefarzt-Sekretärin

Johanna Etienne Krankenhaus

02131 529 58302

p.riebesam@ak-neuss.de

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

Neue MRT-Generation am Johanna Etienne Krankenhaus

Mehr Patientenzufriedenheit, eine detailreichere Darstellung und schnellere Untersuchungen bietet der neue Magnetresonanztomograf „MAGNETOM Lumina 3 Tesla“ im Neusser Johanna Etienne Krankenhaus. Als erste Klinik in NRW und zweite weltweit installierte die Klinik die neueste Technologie von Siemens Healthineers.

Artikel lesen

Experte aus dem Etienne spricht auf internationalem Thrombektomie-Kongress

Zum ersten Mal findet am Wochenende des 14. und 15. Juni in Italien ein internationaler Gipfel eigens zum Thema Thrombektomie statt. Einer der Redner kommt aus Neuss: PD Dr. med. Dan Meila, Leiter der Interventionellen Neuroradiologie im Johanna Etienne Krankenhaus. Neben ihm sprechen Spezialisten aus namhaften Universitäten wie der University of California.

Artikel lesen

Schmerzmedizin am Etienne geht an den Start

Ab dem 1. April nimmt das Department Schmerzmedizin unter Leitung von Dr. Werner Moser im Johanna Etienne Krankenhaus seine Arbeit auf. Schätzungsweise bis zu 16 Millionen Menschen in Deutschland leiden an chronischen Schmerzen. Ein Zustand, der sich auf das berufliche und gesellschaftliche Leben auswirkt: Fast die Hälfte der Betroffenen fühlt sich in der Ausübung der Arbeit eingeschränkt und jeder Vierte gibt an, negative Folgen für das Zusammenleben mit Freunden und Familie zu spüren. In manchen Fällen kommt es soweit, dass Menschen mit chronischen Schmerzen sich aus dem sozialen Leben mehr und mehr zurückziehen.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten