Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Anschrift

Johanna Etienne Krankenhaus
Am Hasenberg 46
41462 Neuss
02131 529 500
F 02131 529 59059
info@johanna-etienne-krankenhaus.de

Außenwand eines Parkhauses an den ein großes P hängt.

Parken

Wenn Sie uns mit dem Auto anfahren, gibt es zwei Parkplatzmöglichkeiten.

Wenn Sie als Patient oder Besucher nur kurz unsere Einrichtung aufsuchen wollen, empfehlen wir Ihnen den Besucherparkplatz zwischen Ärztehaus und Marienapotheke. Die erste halbe Stunde ist kostenlos, der Tageshöchstsatz entspricht 16 Euro.

Wenn Sie einen längeren Aufenthalt geplant haben, nutzen Sie bitte das Parkhaus. Auch hier ist die erste halbe Stunde kostenlos, der Tageshöchstsatz beläuft sich auf 10 Euro. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Haltestellen Johanna Etienne Krankenhaus
Linie 848: Johanna Etienne Krankenhaus
Linien 851, 852, 843, 844, 841: Neusser Weyhe (Fußweg: ca. 600 Meter)

Sie fragen - wir helfen

Kontakt

Telefonzentrale

Johanna Etienne Krankenhaus

02131 529 500

info@johanna-etienne-krankenhaus.de

Schicken Sie uns eine Nachricht

Anregungen, Lob, Kritik

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

Erneut vom Focus bestätigt: Top-Mediziner in Neusser Kliniken der St. Augustinus Gruppe

Ein Platz in der Focus-Liste der Top-Mediziner ist begehrt. In Neuss freuen sich gleich beide Krankenhäuser der St. Augustinus Gruppe über die Auszeichnung ihrer Ärzte: Das Johanna Etienne in der Nordstadt und das psychiatrische Alexius/Josef Krankenhaus im Augustinusviertel.

Artikel lesen

Den chronischen Schmerz überwinden

Lästig, frustrierend, aufreibend – Schmerz hat viele Gesichter. Besonders unangenehm wird es, wenn Schmerz sich über längere Zeit manifestiert und chronisch wird. Das hat auch Gabriele Böckhaus aus Neuss erlebt. Ihre Rückenschmerzen wurden immer stärker und ließen kaum noch nach. Dennoch musste sie weiter funktionieren: Ihr Mann sitzt im Rollstuhl und benötigt im Alltag Unterstützung. Nach einem Aufenthalt in der Schmerzmedizin des Johanna-Etienne-Krankenhauses ging es der 73-Jährigen endlich besser.

Artikel lesen

St. Augustinus Gruppe zieht erste Bilanz zu wieder erlaubten Besuchen

Die vergangenen Tage haben gezeigt, dass die Menschen die Regeln verstehen und befolgen“, sagt Paul Kudlich, Geschäftsführer des „Etienne“. „Die Warteschlangen halten sich in Grenzen, und wir haben die erste Etappe der Corona-Krise in Neuss sehr gut gemeistert.“

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten