Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Jemand misst mit einem entsprechenden Gerät den Blutdruck einer anderen Person.

Wie lebt Man(n) gesund? Der Blutdruck

Bei Bluthochdruck ist der Druck in den Gefäßen erhöht. Das Problem: Anfangs bereitet das kaum Beschwerden. Daher schleicht sich Bluthochdruck häufig lange Zeit unerkannt ein. Tag für Tag ein zu hoher Druck im Kreislauf – das überlastet auf Dauer das Herz und andere lebenswichtige Organe.

Artikel lesen

Corona und Diabetes: Tipps aus dem „Etienne“

Zum diesjährigen Welt-Diabetes-Tag am 14. November gibt Prof. Jens Encke, Chefarzt der Inneren Medizin und Ärztlicher Direktor im Johanna Etienne Krankenhaus, Tipps rund um das Leben mit Diabetes im "lockdown light".

Artikel lesen

55.000 Menschen erreicht mit prominenten Botschafterinnen: Pinktober im „Etienne“

Zum Ende des Oktobers, der seit einigen Jahren auch zum „Pinktober“ wird, kann das Johanna Etienne Krankenhaus auf eine erfolgreiche und dabei kontaktlose Aktion für mehr Bewusstsein über Brustkrebs zurückblicken.

Artikel lesen

Wie lebt Man(n) gesund? Das Etienne klärt auf!

Pro Jahr erhalten in Deutschland etwa 250.000 Männer die Diagnose Krebs. Am häufigsten wird bei Männern Prostatakrebs diagnostiziert, gefolgt von Lungenkrebs und Darmkrebs. Wussten Sie‘s?

Artikel lesen

Mit Herz entwickelt: Neue Azubi-Kampagne gestartet

Verantwortung. Respekt. Perspektiven. Mit diesen prägnanten Worten startet unsere neue Azubi Kampagne. Im Fokus stehen dieses Mal die generalistische Pflege und Heilerziehungspflege.

Artikel lesen

„Pinktober“: Johanna Etienne Krankenhaus weist auf die Bedeutung der Früherkennung von Brustkrebs hin

Der Oktober gilt als „Brustkrebsmonat“, der das Bewusstsein für die Erkrankung und die wichtige Vorsorge stärken möchte. Daher zeigen Organisationen, Selbsthilfegruppen und Experten in diesem Monat Flagge mit der charakteristischen Farbe Pink und aufmerksamkeitsstarken Aktionen - so auch das Johanna Etienne Krankenhaus.

Artikel lesen

Vier komplette Krankenhausstationen ziehen in den Neubau

Es ist eine logistische Herausforderung, doch das Klinikpersonal ist optimal vorbereitet: Am Samstag und Sonntag werden im Johanna Etienne Krankenhaus das erste und zweite Obergeschoss des Neubaus bezogen – bei laufendem Klinikbetrieb.

Artikel lesen

"Unerlässlich für die Pflege - unverzichtbar" auf orangem Hintergrund. In einem Kreis ist eine junge Pflegerin zu sehen.

#unverzichtbarfüralle

Unersetzbar für die Pflege. Unerschütterlich im Einsatz. Unersetzbar für das Team. Unermüdlich im Beruf. Das sind die zentralen Aussagen neuen Kampagne der St. Augustinus Gruppe #unverzichtbarfüralle.

Artikel lesen

500. Geburt im Johanna Etienne Krankenhaus

Schon 500 Kinder holte das Team aus Ärzten und Hebammen im Johanna Etienne Krankenhaus dieses Jahr auf die Welt. Das Baby Nummer 500 heißt Vivien Luana Wagner und wurde am 20. Juli mit 53 Zentimetern und 3.700 Gramm geboren. „Letztes Jahr haben wir diesen Meilenstein erst Ende August erreicht. Wir haben rund 90 Geburten mehr als in 2019 um diese Zeit“, freut sich die leitende Ärztin, Dr. Margarete Albiez.

Artikel lesen

Erneut vom Focus bestätigt: Top-Mediziner in Neusser Kliniken der St. Augustinus Gruppe

Ein Platz in der Focus-Liste der Top-Mediziner ist begehrt. In Neuss freuen sich gleich beide Krankenhäuser der St. Augustinus Gruppe über die Auszeichnung ihrer Ärzte: Das Johanna Etienne in der Nordstadt und das psychiatrische Alexius/Josef Krankenhaus im Augustinusviertel.

Artikel lesen

Den chronischen Schmerz überwinden

Lästig, frustrierend, aufreibend – Schmerz hat viele Gesichter. Besonders unangenehm wird es, wenn Schmerz sich über längere Zeit manifestiert und chronisch wird. Das hat auch Gabriele Böckhaus aus Neuss erlebt. Ihre Rückenschmerzen wurden immer stärker und ließen kaum noch nach. Dennoch musste sie weiter funktionieren: Ihr Mann sitzt im Rollstuhl und benötigt im Alltag Unterstützung. Nach einem Aufenthalt in der Schmerzmedizin des Johanna-Etienne-Krankenhauses ging es der 73-Jährigen endlich besser.

Artikel lesen

St. Augustinus Gruppe zieht erste Bilanz zu wieder erlaubten Besuchen

Die vergangenen Tage haben gezeigt, dass die Menschen die Regeln verstehen und befolgen“, sagt Paul Kudlich, Geschäftsführer des „Etienne“. „Die Warteschlangen halten sich in Grenzen, und wir haben die erste Etappe der Corona-Krise in Neuss sehr gut gemeistert.“

Artikel lesen

F.A.Z.-Institut: Johanna Etienne Krankenhaus unter Deutschlands besten Krankenhäusern

Das angesehene F.A.Z.-Institut nahm das Johanna Etienne Krankenhaus in sein Ranking „Deutschlands beste Krankenhäuser“ auf. Ausgewertet wurden über 2.200 Qualitätsberichte von Kliniken in ganz Deutschland.

Artikel lesen

Johanna Etienne Krankenhaus erinnert an Florence Nightingale

Sie gilt als die Vorreiterin für Krankenpflege im heutigen Sinn: Florence Nightingale. Die Britin hat die Pflege von Kranken professionalisiert. Vor genau 200 Jahren – am 12. Mai 1820 – wurde sie geboren, und ihr Ansatz ist noch heute aktuell.

Artikel lesen

Etienne begeht Tag gegen den Schlaganfall online

Das Johanna Etienne Krankenhaus macht sich in diesem Jahr online stark zum Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai, den die Deutsche Schlaganfall-Hilfe ins Leben rief.

Artikel lesen

Ein junger Mann trägt einen Mund-Nasen-Schutz

Sicher geht das

In den aktuellen Zeiten ist die Verunsicherung bei vielen Menschen groß. Jetzt eine OP, eine Reha oder in die Psychiatrie – geht das? Wir sagen: Sicher geht das! Lesen Sie dazu mehr auf unserer neu eingerichteten Website.

Artikel lesen

Eine Person in Operationskleidung zeigt auf einen von mehreren Bildschirmen, auf welchem kleine Äderchen sind.

Besonderes Zertifikat fürs Johanna Etienne

Eine neue Anerkennung erhielt jetzt das Krankenhaus auf der Neusser Furth: Die sogenannte Stroke Unit spezialisiert sich auf Patienten mit akuten Schlaganfällen.

Artikel lesen

Einige junge Menschen tragen Augustinus Tshirts und haben zwei Fahrräder bei sich. Eine junge Frau kniet vor den anderen vier.

Darmkrebsmonat März

Zum 19. Mal wird auch in diesem Jahr der März zum Darmkrebsmonat ausgerufen. Medien, Selbsthilfegruppen und Gesundheitseinrichtungen machen sich nun stark für die Darmkrebsvorsorge

Artikel lesen

Vater und Mutter mit ihrem Neugeborenen schauen stehend in die Kamera. Links neben ihnen steht eine Ärztin, rechts neben ihnen ein Mann. Vor ihnen befindet sich Kameraequipment.

Start ins Leben im Etienne: Erster Babyschrei im Fernsehen

Kameras im Kreißsaal: Wenn bei einer Geburt ein Fernsehteam dabei ist, wird die Ankunft des Babys noch einmal spannender, als sie es ohnehin schon ist.

Artikel lesen

Mitarbeiter Herr Encke

Fit und gesund durch den Karneval

Für viele Narren ist die fünfte Jahreszeit das Highlight des Jahres. Es wird getanzt, geschunkelt, gelacht und gefeiert. Leider fliegen außer Konfetti und Kamelle auch Erkältungsviren durch die Luft, die beim Schunkeln und Bützen gerne mal auf den jecken Nachbarn überspringen. Prof. Dr. Jens Encke, Infektiologe am Johanna Etienne Krankenhaus, gibt Tipps, wie der Körper die Herausforderung an den tollen Tagen am besten meistert.

Artikel lesen

Außenansicht des Johanna Etiennen Krankenhauses, welches lila angeleuchtet wird.

Etienne zum Welttag für Bauchspeicheldrüsenkrebs lila beleuchtet

Aufmerksamkeit wecken und Aufklärung vorantreiben: Das ist das Ziel des weltweiten Aktionstages für Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreaskarzinom). Mittlerweile setzen sich über hundert Organisationen aus 31 Ländern ein und fordern, dass man Bauchspeicheldrüsenkrebs schneller erkennt, behandelt und entschlossen nach neuen Therapieansätzen forscht.

Artikel lesen

Aufnahme aus der Radiologie der Computer. Ein Arzt zeigt mit einem Stift etwas auf dem Bild.

Eine spezielle Waffe: Den Tumor zielgenau behandeln

Haben Sie schon einmal von der regionalen Tumortherapie gehört? Regional ist nicht im Sinne von örtlicher Nähe gemeint – sondern die punktgenaue Behandlung der bösartigen Struktur am Ort des Geschehens. Hierzu werden unter Beobachtung verschiedene Waffen gegen den Tumor – zum Beispiel mit Hilfe von dünnen Sonden (Kathetern) – über die Haut in den Körper eingebracht.

Artikel lesen

Eine Patientin liegt vor einem MRT Gerät. Neben ihr stehen zwei Ärzte, zwei weitere Männer und eine Frau.

Neue MRT-Generation am Johanna Etienne Krankenhaus

Mehr Patientenzufriedenheit, eine detailreichere Darstellung und schnellere Untersuchungen bietet der neue Magnetresonanztomograf „MAGNETOM Lumina 3 Tesla“ im Neusser Johanna Etienne Krankenhaus. Als erste Klinik in NRW und zweite weltweit installierte die Klinik die neueste Technologie von Siemens Healthineers.

Artikel lesen

Außenansicht des Gebäudes des Johanna-Etienne-Krankenhauses

Einzigartig im Rhein-Kreis Neuss: Tumorzentrum zertifiziert

Es ist eine Besonderheit in der Region: Als einziges Haus im Rhein-Kreis Neuss ist das Johanna Etienne Krankenhaus jetzt anerkanntes Tumorzentrum. Für die Patientinnen und Patienten bedeutet das mehr Sicherheit. Denn das Zertifikat ist ein Beleg dafür, dass die Teams das ganze Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten beherrschen. Und das kann im Fall der Fälle entscheidend sein.

Artikel lesen

Mitarbeiter Herr Meila

Experte aus dem Etienne spricht auf internationalem Thrombektomie-Kongress

Zum ersten Mal findet am Wochenende des 14. und 15. Juni in Italien ein internationaler Gipfel eigens zum Thema Thrombektomie statt. Einer der Redner kommt aus Neuss: PD Dr. med. Dan Meila, Leiter der Interventionellen Neuroradiologie im Johanna Etienne Krankenhaus. Neben ihm sprechen Spezialisten aus namhaften Universitäten wie der University of California.

Artikel lesen

Teambild der Schmerzmedizin.

Schmerzmedizin am Etienne geht an den Start

Ab dem 1. April nimmt das Department Schmerzmedizin unter Leitung von Dr. Werner Moser im Johanna Etienne Krankenhaus seine Arbeit auf. Schätzungsweise bis zu 16 Millionen Menschen in Deutschland leiden an chronischen Schmerzen. Ein Zustand, der sich auf das berufliche und gesellschaftliche Leben auswirkt: Fast die Hälfte der Betroffenen fühlt sich in der Ausübung der Arbeit eingeschränkt und jeder Vierte gibt an, negative Folgen für das Zusammenleben mit Freunden und Familie zu spüren. In manchen Fällen kommt es soweit, dass Menschen mit chronischen Schmerzen sich aus dem sozialen Leben mehr und mehr zurückziehen.

Artikel lesen

Drei Männer und eine Frau bei einer Preisverleihung. Die Frau und ein Mann haben einen Blumenstrauß in der Hand und alle vier gucken lächelnd in die Kamera.

Gleich zwei neue Chefärzte für das Johanna Etienne Krankenhaus

Doppelt Grund zum Feiern gab es jetzt für das Johanna Etienne Krankenhaus, denn gleich zwei neue Chefärzte verstärken das Team. Rund 100 Gäste waren dabei, als Dr. Annika Stollenwerk und Dr. med. Peter Krieg im festlichen Rahmen begrüßt wurden.

Artikel lesen

Zertifikat Siegel Qualität und Transparenz für das Johanna-Etienne Krankenhaus.

Ausgezeichnet: Das Johanna Etienne Krankenhaus erhält als einziges Krankenhaus im Rhein-Kreis Neuss das Qualitäts- und Transparenz Siegel EQS-3 verliehen

Das Johanna Etienne Krankenhaus wurde am 04.12.2018 erneut mit dem Qualitäts- und Transparenz Siegel EQS-3 im Kreishaus Grevenbroich vom Landrat Hr. Petrauschke ausgezeichnet. Neben verschiedenen Einrichtungen hat das Johanna Etienne Krankenhaus als einziges Krankenhaus im Rhein-Kreis Neuss das 3. Qualitätssiegel verliehen bekommen.

Artikel lesen

Eine Pflegerin steht auf der Bühne bei einer Preisverleihung mit einem Preis in der einen Hand und einen Blumenstrauß in der anderen. Hinter ihr stehen einige Leute.

Nachwuchs-Pflegemanagerin des Jahres kommt aus Neuss

Romina Giacomazza, pflegerische Leitung der Notfallaufnahme im Johanna Etienne Krankenhaus, Neuss, hat am 25. Januar den ersten Platz des Pflegemanagement-Awards in der Rubrik Nachwuchs belegt. Der Award wird jährlich vom Bundesverband Pflegemanagement verliehen.

Artikel lesen