Radiologie-Portal

Johanna Etienne Krankenhaus

Willkommen auf unserem Radiologie-Portal

Über unser neues Radiologie-Portal können Sie jederzeit medizinische Bilddaten und Befunde einfach und sicher digital hochladen, sodass unsere Ärztinnen und Ärzte direkt darauf zugreifen können.  

Radiologische Daten wie Röntgen- oder CT-Bilder können Sie nach dem DICOM-Standard, beispielsweise von einer CD, oder medizinische Dokumente wie Befunde als PDF oder JPG senden.

Zusätzlich können Sie eine persönliche Nachricht mit weiteren Informationen oder Fragen verfassen.

Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen, datenschutzkonform verarbeitet und unmittelbar nach der Weiterleitung an den Empfänger gelöscht.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Anleitung.

Hier gelangen Sie zum externen  Radiologie-Portal.

Veranstaltungen

Aktuelles & Neuigkeiten

Immer auf dem aktuellsten Stand

Zuhören und für andere da sein: Die Grünen Damen im Johanna Etienne Krankenhaus

(05.12.2023) In ihren grünen Kitteln und mit den geflochtenen Körben in der Hand sind sie im Johanna Etienne Krankenhaus nicht zu übersehen. Als gute Seelen stehen die Grünen Damen den Patienten zur Seite, bieten Gespräche an und erledigen kleine Besorgungen. Fünf der ehrenamtlichen Frauen müssen aus Altersgründen aufhören, eine kommt neu hinzu.

Artikel lesen

„Room of Error“ trainiert Sicherheitsbewusstsein im Krankenhausalltag

(30.10.2023) Mit viel Freude und Ehrgeiz durchforstet das Team aus Pflegenden und Medizinern den fingierten Patientenraum. Was steht in der Patientenakte? Ist die Infusion richtig? Sind die Medikamente korrekt dosiert? Gibt es Gefahrstellen? Insgesamt zehn Fehler sind im sogenannten „Room of Error“ versteckt. Die Teilnehmenden haben circa 20 Minuten Zeit, diese zu finden.

Artikel lesen

„Pinktober“: St. Augustinus Gruppe macht auf Brustkrebsvorsorge aufmerksam

(01.10.2023) Rund jede achte Frau in Deutschland erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Damit ist Brustkrebs die häufigste bösartige Erkrankung bei Frauen. Jedes Jahr wird daher der Oktober als „Pinktober“ – als „Brustkrebsmonat“ – ausgerufen, um das Bewusstsein für die Erkrankung und die wichtige Vorsorge zu stärken.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten