Unsere Besucherregelungen

Liebe Patienten, liebe Angehörige,

um weiterhin die Ansteckungsgefahr in unserem Haus so gering wie möglich zu halten und um damit Patienten sowie Mitarbeitende zu schützen, gelten aktuell folgende Regeln für Besuche.

Besuche sind unter den folgenden Bedingungen erlaubt:

  • maximal zwei Besucher gleichzeitig pro Patient
  • Besuchszeit: täglich von 12-18 Uhr
  • Alle Besucher müssen eine medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2-Maske mitbringen und tragen

Ab dem 9. Mai gilt: Der Zutritt in die Klinik ist nur mit einem tagesaktuellen negativen Testnachweis erlaubt. Auch wer als Besucher bereits eine Booster-Impfung erhalten hat, muss vor Eintritt einen negativen Corona-Test vorlegen.

Die Besuchsregeln gelten ebenfalls für Begleitpersonen von Patienten.

Bringen Sie die folgenden Nachweise zur Anmeldung mit:

  • Impf- oder Genesenennachweis
  • Personalausweis
  • schriftliche Bestätigung über einen externen negativen PCR-Test (maximal 48 Stunden alt)
  • schriftlicher Nachweis eines externen negativen Antigen-/„Schnell“-Tests (bis zu 24 Stunden alt), z. B. im Corona-Testzentrum auf unserem Parkplatz.  Weitere Anbieter finden Sie hier.
  • Medizinischer Mund-Nasen-Schutz oder FFP2-Maske

Wir setzen mit diesen Regeln die Verordnung des Landes um. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Nach dem Schlaganfall – zurück ins Leben!

ONLINE VERANSTALTUNG

Dienstag, 10. Mai 2022 – 17.00 bis 18.30 Uhr

Ein Schlaganfall ist oftmals ein Einschnitt im Leben und kommt ohne Vorankündigung. Betroffene und Angehörige sind entsprechend hilflos. Um Ihnen die Unsicherheiten zu nehmen, laden wir Sie herzlich zu unserer Online Veranstaltung ein.

Programm

  • Begrüßung Prof. Dr. med. Jan Sobesky, Chefarzt der Klinik für Neurologie
  • Akutbehandlung auf der Stroke Unit im Etienne Prof. Dr. med. Jan Sobesky, Chefarzt der Klinik für Neurologie
  • Nach dem Schlaganfall: Medikamente und Lifestyle Dr. med. Christoph Walter, Oberarzt der Klinik für Neurologie
  • Depression nach Schlaganfall: der Weg zurück A. Lampe-Pushparaj, Neuropsychologin
  • Rehabilitation: Was darf ich - was nicht? Henning Möller, Ärztlicher Leiter Ambulante Neurorehabilitation, savita
  • Netzwerke: Die Schlaganfall-Selbsthilfegruppe Neuss stellt sich vor Rudolf Schick, Schlaganfall-SHG Neuss-Nord
  • Expertendiskussion mit unseren Spezialisten aus der Schlaganfalleinheit: Stellen Sie gerne Ihre Fragen!

Hier erfahren Sie mehr!

Expertise / Kompetenzen

Schnell im Überblick

Lungenzentrum Rhein-Kreis Neuss

Als einziges Lungenzentrum im Rhein-Kreis Neuss ermöglichen wir durch unser interdisziplinäres Team die Behandlung der vielfältigen Erkrankungen der Lunge nach aktuellem medizinischem Wissensstand.

Zum Lungenzentrum

Team der Onkologie, welches aus drei Frauen und einem Mann besteht. Alle vier gucken lächelnd in die Kamera.

Tumorzentrum

Als zertifiziertes Tumorzentrum Rhein Kreis Neuss vereinen wir die Strukturen der Organkrebszentren für Brust, Darm- und Bauchspeicheldrüsenkrebs und optimieren die Abläufe für die an Krebs erkrankten Menschen in unserer Betreuung.

Zum Tumorzentrum

Eine Ärztin legt einer schwangeren Patientin eine Hand auf den Bauch. Beide lächeln und sitzen auf dem Patientenbett.

Klinik für Geburtshilfe

Das Team in der Klinik für Geburtshilfe betreut knapp 800 Geburten im Jahr. Die Betreuungs- und Überwachungsmethoden durch Hebammen, Ärztinnen und Ärzte folgen einem hochmodernen medizinischen Standard.

Zur Klinik für Geburtshilfe

Wissenswertes zum Johanna Etienne Krankenhaus

Schnell im Überblick

Unser Haus

Unser Haus steht für Fortschritt und Menschlichkeit, eine Haltung, die für alle (er-)lebbar sein soll – Patienten, Angehörige und Mitarbeitende. Deswegen sind wir stolz darauf, dass unser Krankenhaus bereits mehrfach, zuletzt 2019, zertifiziert und ausgezeichnet wurde. 230 Ärzte und 420 Pflegekräfte geben täglich alles für Ihre Gesundheit – fachlich und menschlich.

Förderverein

Helfen Sie mit

Der Förderverein Johanna Etienne Krankenhaus Neuss e. V. unterstützt die Arbeit der Klinik ideell und materiell. Wir möchten die patientenorientierte Krankenversorgung erhalten, verbessern und dort unterstützen, wo die öffentliche Hand nicht helfen kann.
Gern können Sie sich aktiv in die Arbeit des Fördervereins einbringen oder dem Verein eine Spende zukommen lassen. Wir freuen uns über jeden, der uns auf diesem Weg unterstützen möchte!  Auch ist es möglich, Mitglied im Förderverein zu werden, wenn Sie sich längerfristig einbringen möchten. Eine Spendenquittung erhalten Sie selbstverständlich gerne. Weitere Informationen finden Sie hier.

Spendenkonto Förderverein
Sparkasse Neuss
IBAN DE41 3055 0000 0000 3400 67

Wir freuen uns über Ihr Mitwirken!

Ein junger Mann sitzt vor einer Akte an einem Tisch. Eine Frau, die neben ihm steht zeigt auf etwas in der Akte.

Ehrenamt

Den Dienst des Ehrenamtes übernehmen in unserem Haus die „Grünen Damen". Diese wurden 1969 von Brigitte Schröder gegründet. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen stellen eine unverzichtbare Hilfe im Klinik-Alltag dar. Sie stehen den Patientinnen und Patienten zur Seite, nehmen sich Zeit für persönliche Gespräche am Krankenbett, übernehmen kleine Besorgungen innerhalb der Klinik oder vermitteln auf Wunsch Besuche aus der Pfarrgemeinde.

Die Grünen Damen verwirklichen den christlichen Leitsatz des Johanna Etienne Krankenhauses: Für andere da sein – selbstlos, zuverlässig und liebevoll. Der ehrenamtliche Dienst steht Ihnen wochentags von 9 bis 12.30 Uhr zur Verfügung.

Kontakt und Terminkoordinierung Ehrenamt

Sie fragen - wir helfen

Sr. M. Josefa, Hausoberin

Johanna Etienne Krankenhaus

02131 529 59988

sr.josefa@ak-neuss.de

Aktuelles & Neuigkeiten

Immer auf dem aktuellsten Stand

Johanna Etienne Krankenhaus ist onkologisches Spitzenzentrum

(03.05.2022) Es ist ein Meilenstein für das Johanna Etienne Krankenhaus und für die Region: Die Further Klinik wurde gerade gleich zweifach für ihre herausragende Arbeit in der Krebsbehandlung ausgezeichnet. Die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) erteilte dem „Etienne“ erstmals das Zertifikat „Onkologisches Zentrum“.

Artikel lesen

Lungenkrebspatientin erfolgreich im Johanna Etienne Krankenhaus behandelt

„Als ich die Diagnose Lungenkrebs bekommen habe, fühlte ich mich, als hätte man mir den Boden unter den Füßen weggezogen“, sagt Niki Angermund. Die schockierende Nachricht stellte vor rund einem Jahr ihr Leben auf den Kopf. Nach einer Operation und Behandlung im Johanna Etienne Krankenhaus geht es der Weckhovenerin heute wieder gut. Jetzt will sie anderen mit ihrer Geschichte Mut machen.

Artikel lesen

Neueste Technologie zur Früherkennug von Darmkrebs am Johanna Etienne Krankenhaus

(15.03.2022) Immer noch zählt Darmkrebs zu den häufigsten Krebsarten und ist nach Lungenkrebs sogar die zweithäufigste Todesursache. Um die Zahl der Krebserkrankungen zu reduzieren, raten Fachleute dringend zu regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen durch eine Darmspiegelung. Sie gilt als Goldstandard für den Nachweis von Darmkrebs.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten