Allgemeinchirurgische Praxis an den Standort „Etienne“ gezogen

(31.03.2021) Pünktlich zur Eröffnung der neuen Räume der chirurgischen Gemeinschaftspraxis von Caroline Sonnenburg-Offizier und Antje Weyh am 1. März war auch die letzte OP-Lampe geliefert und angebracht worden. Der Umzug in das Facharztzentrum am Johanna Etienne Krankenhaus verspricht neue Praxisräume und kurze Wege zu medizinischen Anlaufstellen.

„Die Vernetzung und die Nähe zur Klinik sind uns wichtig. Patienten, die wir bei uns nicht ambulant operieren können, haben es nicht mehr weit zu ihrem nächsten Ansprechpartner im Etienne. Im Anschluss können wir die Nachbehandlung unserer Patienten weiter fortsetzen“, stellt Caroline Sonnenburg-Offizier fest. „Gerade ältere Menschen können sich so besser organisieren und orientieren. Unsere Patienten haben durchweg positiv auf die Nachricht des Umzugs reagiert“, fügt Antje Weyh hinzu.

Vorher war ihre Praxis, in der die Ärztinnen schwerpunktmäßig proktologische Probleme behandeln, auf der Venloer Straße zu finden. Antje Weyh ist darüber hinaus eine sogenannte Durchgangsärztin, die Arbeitsunfälle aufnimmt. Seit sechs Jahren arbeiten sie und Caroline Sonnenburg-Offizier zusammen. Ihr gemeinsames Ziel ist, Menschen die Scheu zu nehmen, über vermeintliche Tabuthemen wie Hämorrhoiden, Fissuren und andere Veränderungen im Bereich des Gesäßes zu sprechen.

Die neue Praxis ergänzt das Angebot des „Gesundheitscampus“, an dem Patienten nicht nur das Krankenhaus und insgesamt 16 Arztpraxen, sondern auch eine Apotheke, Orthopädietechnik und die Physiotherapie savita finden. Einen Überblick gibt die neue Website.

Immer auf dem neusten Stand

News und Aktuelles

Johanna Etienne Krankenhaus ist onkologisches Spitzenzentrum

(03.05.2022) Es ist ein Meilenstein für das Johanna Etienne Krankenhaus und für die Region: Die Further Klinik wurde gerade gleich zweifach für ihre herausragende Arbeit in der Krebsbehandlung ausgezeichnet. Die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) erteilte dem „Etienne“ erstmals das Zertifikat „Onkologisches Zentrum“.

Artikel lesen

Lungenkrebspatientin erfolgreich im Johanna Etienne Krankenhaus behandelt

„Als ich die Diagnose Lungenkrebs bekommen habe, fühlte ich mich, als hätte man mir den Boden unter den Füßen weggezogen“, sagt Niki Angermund. Die schockierende Nachricht stellte vor rund einem Jahr ihr Leben auf den Kopf. Nach einer Operation und Behandlung im Johanna Etienne Krankenhaus geht es der Weckhovenerin heute wieder gut. Jetzt will sie anderen mit ihrer Geschichte Mut machen.

Artikel lesen

Neueste Technologie zur Früherkennug von Darmkrebs am Johanna Etienne Krankenhaus

(15.03.2022) Immer noch zählt Darmkrebs zu den häufigsten Krebsarten und ist nach Lungenkrebs sogar die zweithäufigste Todesursache. Um die Zahl der Krebserkrankungen zu reduzieren, raten Fachleute dringend zu regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen durch eine Darmspiegelung. Sie gilt als Goldstandard für den Nachweis von Darmkrebs.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten