Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

Herzlich Willkommen in unserem Gefäßzentrum

Wir freuen uns über Ihr Interesse und begrüßen Sie herzlich auf unserer Zentrumsseite.

Schnell im Überblick

Unsere Leistungen und Angebote

Interdisziplinärer Austausch

Die gefäßchirurgische Klinik des Johanna-Etienne-Krankenhauses verfügt über alle (auch nicht-invasiven) diagnostischen Möglichkeiten zur Erkennung von venösen und arteriellen Erkrankungen. Zur Planung von Operationen an den Venen oder Arterien arbeitet das Kompetenzzentrum eng mit der Röntgenklinik zusammen. Die Ergebnisse werden täglich zwischen den Gefäßchirurgen und den Röntgenärzten besprochen. Oft kann das erkrankte Gefäßsystem durch so genannte interventionelle Maßnahmen wie beispielsweise eine Ballondilatation (Aufdehnung einer Engstelle) oder durch das Einbringen von Stents (Schienung eines Gefäßes) behandelt werden. Dadurch lassen sich Operationen vermeiden. Gemäß dem Grundsatz einer breiten fachübergreifenden Zusammenarbeit zum Wohl der Patienten gibt es auch eine enge Kooperation mit der neurologischen Klinik des Johanna-Etienne-Krankenhauses. So können Schlaganfallpatienten besonders effektiv therapiert werden. Das Kompetenz-Zentrum für Gefäßerkrankungen besteht seit 2010. Neben der Kooperation mit den erwähnten Kliniken besteht eine sehr gute Zusammenarbeit mit einer Neusser Gefäßpraxis, einer Dialysepraxis und einer diabetologischen Schwerpunktpraxis.

Beratung & Sprechstunden

Wünschen Sie einen Beratungstermin? Zur individuellen Vereinbarung wenden Sie sich bitte an:

Anita Odenthal
02131 529 54516
a.odenthal@ak-neuss.de

Grundsätze und Qualitätsstandards

Die Klinik für Gefäßchirurgie ist Zertifiziertes Gefäßzentrum. Sie behandelt nach den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie.

Die Klinik für Gefäßchirurgie legt großen Wert auf qualitativ hochwertige chirurgische Arbeit. Die hier tätigen Chirurgen sind Spezialisten auf ihrem Gebiet und verfügen über langjährige Erfahrung und umfassendes Wissen und Können.
Ein bewährtes System der strukturierten Diagnostik und Therapie sowie Nachsorge sichert die hohe Qualität der in der Klinik geleisteten Arbeit:

  • Alle Patienten werden im Rahmen ihrer Behandlungen in der Gefäßambulanz zwecks Vorbereitung, Vorsorge und Nachsorge vorgestellt.
  • In der wöchentlichen Gefäßkonferenz bespricht ein interdisziplinäres Team aus Gefäßchirurgen, Radiologen, Diabetologen und Neurologen das diagnostische und therapeutische Vorgehen bei den einzelnen Patienten. Je nach Bedarf werden auch Fachkollegen anderer Disziplinen zugezogen. In dieser Gefäßkonferenz wird dann ein jeweils individuelles, exakt auf den jeweiligen Patienten zugeschnittenes Therapiekonzept entwickelt.
Unser Team

Unsere Kompetenz für Ihre Gesundheit

Dr. med. Jens Schulte-Herbrüggen

Chefarzt

Dr. Harald Leisengang

Oberarzt

Dr. med. Christoph Sporkmann

Oberarzt

Linda Hamdan

Oberärztin

Petra Wienands

Bereichsleiterin

Unsere Fachgebiete

Klinik für Gefäßchirurgie

Klinik für Radiologie

Klinik für Neurologie

Gefäßpraxis, Dialysepraxis und diabetologische Schwerpunktpraxis aus Neuss

Sie fragen - wir helfen

Kontakt und Terminkoordinierung

Anita Odenthal, Ambulante Terminkoordination

Johanna Etienne Krankenhaus

02131 529 54516

a.odenthal@ak-neuss.de

Immer auf dem aktuellsten Stand

Aktuelles & Neuigkeiten

Neue MRT-Generation am Johanna Etienne Krankenhaus

Mehr Patientenzufriedenheit, eine detailreichere Darstellung und schnellere Untersuchungen bietet der neue Magnetresonanztomograf „MAGNETOM Lumina 3 Tesla“ im Neusser Johanna Etienne Krankenhaus. Als erste Klinik in NRW und zweite weltweit installierte die Klinik die neueste Technologie von Siemens Healthineers.

Artikel lesen

Experte aus dem Etienne spricht auf internationalem Thrombektomie-Kongress

Zum ersten Mal findet am Wochenende des 14. und 15. Juni in Italien ein internationaler Gipfel eigens zum Thema Thrombektomie statt. Einer der Redner kommt aus Neuss: PD Dr. med. Dan Meila, Leiter der Interventionellen Neuroradiologie im Johanna Etienne Krankenhaus. Neben ihm sprechen Spezialisten aus namhaften Universitäten wie der University of California.

Artikel lesen

Schmerzmedizin am Etienne geht an den Start

Ab dem 1. April nimmt das Department Schmerzmedizin unter Leitung von Dr. Werner Moser im Johanna Etienne Krankenhaus seine Arbeit auf. Schätzungsweise bis zu 16 Millionen Menschen in Deutschland leiden an chronischen Schmerzen. Ein Zustand, der sich auf das berufliche und gesellschaftliche Leben auswirkt: Fast die Hälfte der Betroffenen fühlt sich in der Ausübung der Arbeit eingeschränkt und jeder Vierte gibt an, negative Folgen für das Zusammenleben mit Freunden und Familie zu spüren. In manchen Fällen kommt es soweit, dass Menschen mit chronischen Schmerzen sich aus dem sozialen Leben mehr und mehr zurückziehen.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten