Umfassende Hilfe, wenn das Atmen schwerfällt

(09.09.2021) Im Johanna Etienne Krankenhaus finden Menschen mit Erkrankungen der Lunge ab sofort eine neu formierte, fachübergreifende Beratung und Behandlung. Als „Lungenzentrum Rhein-Kreis Neuss“ schließen sich die Fachbereiche für Pneumologie, Thoraxchirurgie, Onkologie und Radiologie zusammen, um gemeinsam für jeden Patienten die am besten geeignete Therapie bieten zu können. Auch ein Atmungstherapeut gehört zum Team.

„Die Lunge ist ein komplex aufgebautes und lebensnotwendiges Organ, für das im Notfall und bei chronischen Krankheitsbildern eine hohe Expertise gefragt ist“, erklärt Zentrumsleiter Dr. Dirk Frechen, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Pneumologie. „Uns ist es wichtig, sämtliche Erkrankungen der Atemwege fachübergreifend im Johanna Etienne Krankenhaus behandeln zu können. Das reicht von einem akut verschlechterten Asthma bronchiale über Entzündungen der Lungen oder des Rippenfells bis hin zu Tumoren im Brustkorb.“ Die Möglichkeiten der einzelnen Fachbereiche ergänzen sich dabei, so der Pneumologe. Etwa die Thoraxchirurgie könne viele Operationen im Brustkorb mittlerweile minimal-invasiv und damit besonders schonend vornehmen. Für Patienten mit der Diagnose Lungenkrebs treffen sich Experten verschiedener Abteilungen, die zusammen eine individuell angepasste Behandlung nach dem neuesten Wissensstand der Medizin besprechen.

Zusätzlich ist ein Atmungstherapeut für die Patienten da, der diese darin schult, mit ihrer Erkrankung besser leben zu können. Menschen mit COPD etwa können die Übungen dabei helfen, das in den Bronchien festsitzende Sekret zu lösen und abzuhusten. „Dass unser Zentrum die verschiedenen Spezialisten unter einem Dach vorhält, ist in der Region einzigartig“, so Frechen.

Immer auf dem neusten Stand

News und Aktuelles

Zuhören und für andere da sein: Die Grünen Damen im Johanna Etienne Krankenhaus

(05.12.2023) In ihren grünen Kitteln und mit den geflochtenen Körben in der Hand sind sie im Johanna Etienne Krankenhaus nicht zu übersehen. Als gute Seelen stehen die Grünen Damen den Patienten zur Seite, bieten Gespräche an und erledigen kleine Besorgungen. Fünf der ehrenamtlichen Frauen müssen aus Altersgründen aufhören, eine kommt neu hinzu.

Artikel lesen

„Room of Error“ trainiert Sicherheitsbewusstsein im Krankenhausalltag

(30.10.2023) Mit viel Freude und Ehrgeiz durchforstet das Team aus Pflegenden und Medizinern den fingierten Patientenraum. Was steht in der Patientenakte? Ist die Infusion richtig? Sind die Medikamente korrekt dosiert? Gibt es Gefahrstellen? Insgesamt zehn Fehler sind im sogenannten „Room of Error“ versteckt. Die Teilnehmenden haben circa 20 Minuten Zeit, diese zu finden.

Artikel lesen

„Pinktober“: St. Augustinus Gruppe macht auf Brustkrebsvorsorge aufmerksam

(01.10.2023) Rund jede achte Frau in Deutschland erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Damit ist Brustkrebs die häufigste bösartige Erkrankung bei Frauen. Jedes Jahr wird daher der Oktober als „Pinktober“ – als „Brustkrebsmonat“ – ausgerufen, um das Bewusstsein für die Erkrankung und die wichtige Vorsorge zu stärken.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten