Brustkrebsvorsorge: Johanna Etienne Krankenhaus und Matzner-Café 9 Bar Deli arbeiten im „Pinktober“ zusammen

(02.10.2021) Die rosafarbene Schleife „Pink Ribbon“ steht heute weltweit als unverkennbares Symbol für das Bewusstsein über Brustkrebs. Jedes Jahr im Oktober rufen Organisationen, Selbsthilfegruppen sowie Experten den Brustkrebsmonat Pinktober aus – mit Aktionen, die die Sensibilität für die Erkrankung schärfen sollen. Sie steht unter den häufigsten Krebsarten bei Frauen nach wie vor auf Platz eins. Es gibt aber auch gute Nachrichten, denn bei kaum einer anderen Krebserkrankung ist die Früherkennung so wichtig für die Heilungschancen. Und die Möglichkeiten der Behandlung werden fortlaufend besser.

Mitarbeitende des zertifizierten Brustzentrums im Johanna Etienne Krankenhaus informierten Interessierte am heutigen Samstag in der Neusser Niederstraße und machten bei pinkfarbenem Popcorn, heißem Tee und unterstützt durch die Sängerin Nicole Milik auf die wichtige Vorsorge bei Brustkrebs aufmerksam.

Darüber hinaus startete das „Etienne“ eine Zusammenarbeit mit dem von Magali Matzner geführten Café „9 Bar Deli“ auf der Büttger Straße. Dort wird im Oktober ein Aktionskuchen mit der pinkfarbenen Schleife angeboten, dessen Erlös das Café zur Hälfte an das Brustzentrum im Neusser Norden spendet. Das Geld ist für den Kauf einer dritten sogenannten Kühlhaube für Chemotherapie-Patientinnen bestimmt. Die speziellen Kältekappen können den mit einer Chemotherapie häufig verbundenen Haarausfall verhindern und damit die Lebensqualität von Betroffenen spürbar steigern. Der Bedarf für die bisher zwei Hauben im Brustzentrum ist zuletzt deutlich gestiegen. „Wir freuen uns, Frauen mit Brustkrebs mit unserem Pinktober-Kuchen ein Stück weit unterstützen zu können. Unsere gemeinsame Aktion bringt das Thema Brustkrebs-Vorsorge in den Alltag der Menschen – unaufdringlich und doch aufmerksam machend“, so die 27-jährige Café-Besitzerin.

Immer auf dem neusten Stand

News und Aktuelles

Seelsorgerin und Intensiv-Leitung aus dem „Etienne“ über Belastung durch Corona-Todesfälle

(14.12.2021) Dass Ärztinnen, Ärzte und Pflegefachpersonen seit Beginn der Pandemie stark gefordert sind, ist nichts Neues. Sie sind es, die die Patienten ab der Aufnahme ins Krankenhaus in die verschiedenen Phasen der Erkrankung begleiten, ohne das Coronavirus selbst mit Medikamenten behandeln zu können.

Artikel lesen

Neue Sprechstunden von „Etienne“-Klinikärzten im MVZ St. Augustinus für Orthopädie und Sportmedizin

(24.11.2021) Ab sofort erweitert sich das Angebot des Medizinischen Versorgungszentrums für Orthopädie und Sportmedizin unter der Leitung von Dr. Aloysius Teuber um drei Spezial-Sprechstunden, die dienstags bis donnerstags von halb drei bis halb fünf Uhr stattfinden.

Artikel lesen

Noch früher als im Geburtenrekord-Jahr 2020: Das 800. Baby ist da

(17.11.2021) Schon im vergangenen Jahr verzeichnete das Johanna Etienne Krankenhaus einen deutlichen Anstieg der Geburtszahlen. Nun meldet die Klinik die 800. Geburt noch einmal zwei Wochen früher als im Vorjahr.

Artikel lesen

Weitere Neuigkeiten